Please check out the new WECF website on wecf.org!

Stay here to browse our website archive (2004-2018).

WECF Deutschland

WECF France

WECF Nederland

Facebook

Twitter

YouTube

Chemikalien im Alltag

Politik, Industrie und Verbraucherinnen können gemeinsam das Risiko durch gesundheitsschädliche Chemikalien in Alltagsprodukten für Frauen, Männer und Kinder verringern.

29.05.2004


Countries: Germany
Donors: Federal Ministry for the Environment, Nature Conservation and Nuclear Safety (BMU), Germany
Partners: BUND, Deutscher Hausfrauenbund, EWMD, Greenpeace, EEB
Issues: Chemicals & Health, Gender & Rights
Duration: 08/2005 - 02/2007

Hintergrund - Wo liegt das eigentliche Problem?

1981 waren über 100.000 Chemikalien im europäischen Register für kommerzielle Substanzen (EINECS) verzeichnet. Viele haben einen großen Nutzen für den Menschen, bei vielen dieser Chemikalien wissen oder vermuten wir allerdings, dass sie schädlich sind für Gesundheit und Umwelt.

Die meisten Chemikalien sind jedoch nie auf ihre schädliche Wirkung auf Gesundheit und Umwelt bewertet worden, obwohl sie im Verdacht stehen krebserregend zu sein, Geburtsfehler zu verursachen und unser Hormonsystem zu stören. Trotzdem werden künstliche Chemikalien in drastisch steigenden Mengen produziert und am Markt eingeführt.

Chemikalien, die sich in Luft, im Wasser, in der Nahrung, im Boden und in lebenden Organismen befinden, können im Fettgewebe, im Blut und in der Muttermilch von Mensch und Tier überall auf unserem Planeten nachgewiesen werden. Frauen und Kinder sind dabei besonders gefährdet.

Mehr zu den Hintergründen.

Auf Europäischer Ebene wird derzeit das Chemikaliengesetz REACH (Regulierung, Evaluierung, Autorisierung von Chemikalien) verhandelt. Eine einmalige Chance einen wesentlichen Schritt für eine gesündere und sichere Zukunft zu schaffen. Mehr zu REACH.

Ziele des Projekts

WECF möchte mit dem Projekt „Chemikalien im Alltag“, Verbraucherinnen und Verbraucher auf gesundsheitsschädigende Chemikalien aufmerksam machen und verdeutlichen, warum Frauen anders als Männer von den gesundheitlichen Auswirkungen betroffen sind.

Mit Veröffentlichungen und verschiednen Aktionen sollen VerbraucherInnen und PolitikerInnen für das Thema sensibilisiert und Handlungsalternativen aufgezeigt werden.

WECF fordert die Gesetzgebung auf, die Chance zu nutzen und REACH zu einem Gesetz zu machen, das der Gesundheit der Menschen dient, indem es gesundheitsschädigende Substanzen verbietet und eine Substitution von gefährlichen Chemikalien durch unbedenklich konsequent einfordert.

Aktionen - was macht WECF?

WECF versucht mit Aktionen, Lobbyarbeit und Informationen auf die Problematik gesundheitsschädigender Chemikalien aufmerksam zu machen und Lösungen zu deren Vermeidung anzubieten.

Publikation: Werkzeuge für ein giftfreie Zukunft



Informationen zum Vermeiden von giftigen Chemikalien im Alltag, über die besondere Gefährdung von Frauen und Kindern und über die derzeitige politische Debatte.

Handbuch auf Englisch: downloaden oder die gedruckte Version in unserem Büro bestellen: wecf@wecf.org

Publikation: Frauen für eine giftfreie Zukunft

Was Sie schon immer über Chemikalien in Ihrem Alltag wissen wollten.

20.03.2005



Die Broschüre "Frauen für eine giftfreie Zukunft" von WECF bietet Ihnen einen umfassenden Einblick in Chemikalien im Alltag.

Die englische Version "Women and their Toxic World" zum Herunterladen.

Mehr dazu...

"MitGift im Alltag" - Müllberg auf dem Münchner Marienplatz

WECF Presseaktion für ein starkes REACH und sichere Chemikalien

31.10.2005



WECF demonstriert auf dem Münchner Marienplatz für eine starke europäische Chemikalienverordnung REACH. Unter dem Motto „MitGift im Alltag“ errichtete WECF eine Pyramide aus Giftfässern, deren Inhalt sich symbolisch in Produkte des täglichen Bedarfs ergießt.

Mehr zu der Aktion...

Das Presse-Echo.

Unbequeme Fragen an BAYER Chemie

WECF konfrontiert mit Fragen zu Gesundheitseffekten und REACH auf der Bayer Hauptversammlung

29.05.2005



Daniela Rosche, WECF´s policy coordinator, stellte auf der jährlichen Hauptversammlung der BAYER AG am Freitag 29. April dem Vorstand und den Anteilseigner unbequeme Fragen. Fragenkatalog zum Herunterladen.

Das gesamte Statement kann auf unserer homepage heruntergeladen werden.

Weitere interessante Artikel über unser chemisches Erbe von Margot Wallstörm und von Sharley Patton über die Giftinvasion in unseren Körper sind hier zu finden. Beide Artikel sind auf Englisch.

Aktion zum Weltfrauentag: Frauen werden giftig

Frauen machen in Berlin auf die Gefährdung durch gesundheitsschädigende Chemikalien aufmerksam

08.03.2005



Foto von Berlin Aktion © 2005 Photo Beatrice Vohler

Am 8. März 2005 stellten mehr als 100 Frauen auf dem Alexanderplatz in Berlin das Zeichen für "gesundheitsschädlich" nach. Weitere Information in der Pressemitteilung und unter REACH.

Mehr über Hintergründe und Auswirkungen von Chemikalien in unserem täglichen Leben und unseren Standpunk dazu: das Positionspapier. Bilder zur Aktion finden Sie in der WECF Fotogalerie.

Statements der Pressekonferenz.


Dokumente zum Downloaden

Und hier noch einige interessante Internetseiten zum Thema Chemikalien:

Deutsche Links

Englische Links



Sie finden diese Aktion wichtig, können aber selbst nicht kommen? Unterstützen Sie uns mit einer Spende!

Kontoinhaber:

Women in Europe for a Common Future e.V.

Kontonummer:

13139050

Bankleitzahl:

70150000

Bank:

Stadtsparkasse München


Hier finden Sie das Überweisungformular (pdf.)


Related News

Meet the Winners of the Gender Just Climate Solutions Award at COP24
On the 70th anniversary of the Universal Declaration of Human Rights, we awarded Gender Just Climate Solutions Winners at the climate negotiations in Katowice, Poland
11.12.2018

Invitation: Gender Just Climate Solutions Award 2018
10 December, COP24 Katowice
04.12.2018

Getting to the Future We Want
4-7 November, Brussels: European Environmental Bureau’s (EEB) Annual Conference
12.11.2018

GoodFood4All
WECF and partners all over Europe start GoodFood4All Campaign
06.11.2018

Lack of trustworth information is a barrier to chemicals & product related decision-making
8-9 October, Geneva: short report of the meeting of the Aarhus Convention’s task force on public participation in decision-making
12.10.2018

Congratulations Sascha!
Named thirty-third most influential sustainability fighter in the Netherlands
08.10.2018

The Netherlands in the next gear - Adopt an SDG Live!
WECF and Building Change organised the event “The Netherlands in the next gear – Adopt an SDG live” on 27 September in the Koorenhuis in The Hague
02.10.2018

Human Biomonitoring for Europe
Vienna, 26 September: stakeholder forum
28.09.2018