WECF Deutschland

WECF France

WECF Nederland

Facebook

Twitter

YouTube

Women's Environment organisation organise a conference for the right to a healthy environment

Women in Europe for a Common Future (WECF) aktiv bei der UNECE Konferenz „Umwelt für Europa“ im Rahmen der Europäischen Umweltministerkonferenz in Belgrad (text in German)

09.10.2007 |Johanna Hausmann




Pressemitteilung als Dokument herunterladen.


München / Utrecht / Belgrad: Die Beteiligung von Frauen und ihre Erfahrungen sind zentrale Elemente in Fragen des Umweltmanagements und der nachhaltigen Entwicklung. WECF - Women in Europe for a Common Future – organisiert im Rahmen der Europäischen Umweltministerkonferenz, die vom 10. bis 12. Oktober im Sava Center  in Belgrad stattfindet, in Zusammenarbeit mit „Environmental Ambassadors“  und dem UNEP zwei  wichtige Veranstaltungen zu den Themen Frauen und Umwelt.

Die Veranstaltungen bilden die Fortsetzung des UN Umweltprogramms (UNEP) “Women as the Voice of the Environment” (WAVE), das 2004 in Nairobi in Kenia statt fand. In Nairobi brachte das UNEP Frauen von der ganzen Welt zusammen mit der Intention die äußerst wichtige  Rolle, die Frauen in Fragen der Umwelterhaltung und nachhaltigen Entwicklung haben, sichtbar zu machen.

Drei Jahre später hat WECF nun das Privileg die in Nairobi begonnene Diskussion in Belgrad in verschiedenen Veranstaltungen fortzusetzen:

•  Mittwoch 10. Oktober 13 Uhr: WAVE High Level Mittagessen mit Umweltministern der Europäischen Umweltministerkonferenz im Sava Center in Belgrad

• Samstag 13. Oktober ab 9 Uhr: Women as the Voice of the Environment (WAVE) Konferenz  mit weltweit führenden Frauen aus Nichtregierungsorganisationen (NGOs), Regierungen, UN Organisationen und Wirtschaft

Eine gesunde  Umwelt für alle
WECF stellt in Belgrad die Themen  Recht auf Biodiversität, Recht auf sichere und bezahlbare Energie,  Recht auf sicheres Wasser und Sanitation und das Recht auf sichere Chemikalien in Alltagsprodukten in den Fokus der Veranstaltungen. Ziel der WAVE Konferenz wird auch sein, die Forderung der Frauen nach einem verbrieften Recht auf eine gesunde Umwelt zu bekräftigen. Die Sichtweise der Frauen zu diesen Themen sind nicht nur deshalb besonders wichtig, weil die Stimmen der Frauen die Hälfte der Weltbevölkerung repräsentieren.

Dazu Sascha Gabizon, WECF Direktorin: “Es ist unsere Überzeugung, dass unsere Umwelt die Basis und der Bewahrer unserer Wirtschaftssysteme, Gesellschaften und unseres Lebens ist. Die Menschen sind sowohl voneinander als auch von  der Natur abhängig. Deshalb fordern wir Respekt vor unserem Recht auf eine gesunde Umwelt als einen integralen Bestandteil unserer Menschenrechte. Wir fordern die Regierungen  auf, auf die Etablierungen eines Rechts auf eine gesunde Umwelt hinzuarbeiten und sich für dessen Aufnahme in nationale, regionale und  internationale Menschenrechtsverträge einzusetzen.“

Andjelka Mihajlov, Präsidentin von  “Environmental Ambassadors” und ehemalige Umweltministerin von Serbien:  „Frauen in Südosteuropa stehen den Folgen von wirtschaftlicher und umweltbedingter Unsicherheit gegenüber. Die jüngere Geschichte hat gezeigt, dass Frauen viel motivierter sind, Werte und Strukturen zu entwickeln, die zu einer gesunden Umwelt und nachhaltigen Entwicklung beitragen. Das Potential von Frauen, die Zukunft des brisanten Themas des Klimawandels zu  beeinflussen, ist enorm. Wenn Frauen Entscheidungsträgerinnen sind, habe ich keine Zweifel, dass die Entscheidung für erneuerbare und saubere Energien genauso wie für Effizienz und Bewahrung beim Gebrauch natürlicher Ressourcen eine Entscheidung für eine nachhaltige Zukunft sein werden.“

Das Recht auf Biodiversität
Mit unzähligen  traditionellen „Apfelmännchen“ und einer  informativen Ausstellung  veranschaulicht WECF den Reichtum und Wert von Biodiversität.

Daniela Lemp, Landschaftspflegeverband, Germany: „WECF sieht die Biodiversität als ein Fundament allen Lebens auf unserem Planet. Deshalb fordern wir eine allgemeingültiges Recht auf Biodiversität. Biodiversität als ganzes beinhaltet die genetische Vielfalt innerhalb einer Spezies und genetische Variabilität innerhalb von Populationen und Individuen der gleichen Sorte. Und schließlich Vielfalt auf einer höheren Ebene, dem Ökosystem. Biodiversität schafft die Basis für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden und stellt das unverzichtbare natürliche Kapital für unsere gesellschaftliche und ökonomische Entwicklung bereit, jetzt und für die Zukunft. Biodiversität in der Landwirtschaft ist lebenswichtig für die Nahrungsmittelsicherheit für Billionen von Menschen weltweit.“

Die Ausstellung im Sava Center in Belgrad legt den Fokus auf traditionelle Obstgärten uns alte Apfelsorten, die betrachtet aber auch gekostet werden können.

Darüber hinaus wird mit der Ausstellung zu Majak, Russland, wo sich vor 50 Jahren die erste große nukleare Katastrophe in einem Atomkraftwerk ereignete, die andere Seite einer gesunden Umwelt gezeigt. Die Ausstellung wird von WECF mit gesponsort.

Umweltlösungen werden auch bei der Ausstellung zu Eco-San Toiletten gezeigt.

Interessante Ereignisse und Termine für Medien:
  • 10. Oktober: 13 bis 15 Uhr: WAVE -Women as the Voice for the Right to a Healthy Environment –Mittagessen mit führenden Frauen aus dem Umweltbereich
  • 11.Oktober 10 Uhr: Besuch der niederländischen Umweltministerin Jacqueline Cramer am WECF Infostand – Pressefotos möglich!
  • 12. Oktober 8 bis  9.30 Uhr: Offizielles Side Event für Ecosanitation
  • 13. Oktober  9 bis  19 Uhr: WAVE Konferenz im Sava Center – Pressekonferenz um 13 Uhr während des Mittagessens

Women in Europe for a Common Future (WECF)
WECF ist ein Netzwerk aus Frauen- und Umweltorganisationen in 30 Ländern Europas, Zentralasiens und des Kaukasus und setzt sich ein für eine Gesunde Umwelt für alle.
WECF nutzt das Potential von Frauen, um Umwelt, Gesundheit  und Ökonomie in Balance zu bringen. WECF unterstützt mit den Partnerorganisationen konkrete Bedürfnisse der Menschen vor Ort, setzt lokal praktische Lösungen um und beeinflusst Politik auf internationaler Ebene. WECF hat UN Status.

Environmental Ambassadors
Environmental Ambassadors (EA)  ist eine nonprofit projektorientierte Beratungsgruppe von führenden ExpertInnen in nachhaltiger Entwicklung und umweltrelevanten Themen mit Sitz in Belgrad, Serbien.

UNECE - Environment for Europe Conference
Der “Environment for Europe” Prozess ist eine einzigartige Partnerschaft von Mitgliedstaaten der UNECE Region, von Organisationen der Vereinten Nationen in den Regionen, anderen zwischenstaatlichen Organisationen und anderen wichtigen Gruppen, die an der Verbesserung des Umweltschutzes und nachhaltiger Entwicklung in Europa mitwirken.

Kontakt: Sascha Gabizon, Internationale Direktorin  WECF +49-172 86 37 586
Chantal van den Bossche, NL Pressesprecherin +31-6 2812 9992, chantal.vandenbossche@wecf.eu
Johanna Hausmann, DE Pressesprecherin + 49 89 232393819, Johanna.hausmann@wecf.eu
Women in Europe, +31 30 2310300, wecf@wecf.org
www.wecf.eu
www.womenineurope.nl