WECF Deutschland

WECF France

WECF Nederland

Facebook

Twitter

YouTube

"The Critical Question" and "Die Kernfrage" - new WECF publications on nuclear's impact on people's lives

Neue WECF-Publikation: Interviews mit Männern und Frauen, die über ihre persönlichen Erfahrungen mit der Kernenergie erzählen (deutscher Text unten, Bestellmöglichkeit rechts)

11.06.2010




"If you say, you do not know that your steak comes from a cow, people will think you are really stupid – but with energy it is the same." Alain de Halleux, interviewee.

A quarter of Germany´s electricity comes from nuclear power plants. Those of us at WECF wanted to know what´s actually behind nuclear energy production. And that is why we followed the path of uranium, the raw material of nuclear power, from the mine to enrichment and milling through power production and waste storage across the world.

As a result, we encountered individuals who have been effected by the nuclear
fuel chain. In this booklet, insiders report on their direct experience with uranium mining and enrichment, with nuclear disasters and with the storage of radioactive substances. They offer testimony about the internal operation of nuclear power plants, the use of depleted uranium (DU) munitions in war zones and the impacts of nuclear fuel reprocessing.

All who testified have one thing in common: They know that the road to the future must be different than the uranium path of the past.

The book will be available in English early December 2009.


Im druckfrischen WECF-Buch ''Die Kernfrage – Insider berichten über ihre Erfahrungen mit der Kernenergie'' laden wir Sie ein auf eine Reise auf den Spuren des Urans – des Rohstoffs der Kernenergie:
Woher kommt unser Atomstrom? Was steckt dahinter? Welche Auswirkungen gibt es und wer ist davon betroffen?

Kernstück des Buches sind Interviews mit Insidern - Männern und Frauen aus Orten auf der ganzen Welt (Wismut, Asse und Schönau/Deutschland, Mosul/Irak, Fessenheim/Frankreich, Belene/Bulgarien, Majak und Swerdlowsk/Russland, Tschernobyl/Ukraine, Rongelap/Marshall-Inseln, Sellafield/England, etc.), die über ihre persönlichen Erfahrungen mit der Kernenergie erzählen.
Die Berichte behandeln dabei die gesamte Prozesskette des Urans, von der Mine über das Kernkraftwerk bis hin zur Lagerung. Zusätzlich wird die fachliche Seite prägnant dargestellt.

WECF arbeitet seit 15 Jahren vor allem in Osteuropa, Zentralasien sowie dem Kaukasus und ist gleichzeitig auf dem internationalen politischen Parkett zuhause, um ein Ziel zu erreichen: eine gesunde Umwelt für alle. Mit der „Kernfrage“ sind wir dahin einen Schritt weiter gekommen. „Die Kernfrage“ kann über den Buchhandel oder direkt unter buchbestellung@wecf.eu gegen eine Schutzgebühr von 5.- Euro (Organisationen und ab 10 Exemplaren 3,50 Euro) bestellt werden.
 
Kontakt:
Sabine Bock, sabine.bock@wecf.eu
Director Germany, Coordinator Energy and Climate Change