WECF International

WECF France

WECF Nederland

Facebook

Twitter

YouTube

Nestbau

www.nestbau.info


Was ist Nestbau?

Mit der Schwangerschaft kommen die Fragen: Die Dinge verändern sich und aufregende Zeiten stehen bevor. Alles soll auf das Kind vorbereitet sein. Das Baby soll sich sicher und geborgen in seinem neuen Heim fühlen. Nestbau ist ein Projekt zur Förderung der Kindergesundheit von Geburt an und unterstützt Eltern, die nach sicheren und gesunden Materialien für eine Renovierung, nach Einrichtungsgegenständen und anderen Babyprodukten suchen.

Nestbau will werdenden Eltern, Familien, aber auch allen, die sich professionell mit der Gesundheit von Kindern und ihrer Pflege befassen, eine Orientierungshilfe bei allen zu treffenden Entscheidungen sein. Gezielte Informationen können ein nachhaltig verändertes Konsumverhalten und damit die Gesundheitsvorsorge für Neugeborene fördern. Basis des Nestbauprojekts ist die Internetseite www.nestbau.info, auf der - in acht Sprachen und den unterschiedlichen Bedürfnissen der beteiligten Länder entsprechend - erhalten Eltern Hilfe und Tipps zu gesundem Renovieren, Wohnen und Leben.

Es erwarten Sie unabhängige und alltagstaugliche Tipps und Tricks, mit denen sie mit minimalem Aufwand eine große Wirkung erzielen können, eigene Tests handelsüblicher Produkte auf enthaltene gefährdende Chemikalien, Wissenswertes zur gesetzlichen Regulierungen bestimmter Inhaltsstoffe, Präsentation neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und Expertengespräche. Zusätzliche Aktivitäten sind Trainings und Workshops für Eltern und professionelle Fachkräfte, die mit Kindern arbeiten.

Direkt zur Nestbau-Seite gelangen Sie hier.

Unseren Nestbauflyer können Sie hier herunterladen.


Werden Sie Nestbau ExpertIn!

Fortbildungsangebot zur Nestbau ExpertIn

für medizinische Berufsgruppen wie MFAs, Kinderkrankenschwestern und Hebammen

München, 9.-10.11.12

Programm und Anmeldung


„Test Your Nest!“

2009 führte das Projekt Nestbau gemeinsam mit dem französischen Verbraucherschutzinstitut (INC, Institut National de la Consommation) und dessen Zeitschrift „60 Millions de Consommateurs“ die Kampagne „Test Your Nest“ in fünf EU-Ländern durch. Eltern erhielten eine einmalige Chance, die Luftqualität in ihrem Kleinkinderzimmer zu prüfen. Ein Testset wurde an Familien in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Griechenland und den Niederlanden verschickt. Mit Hilfe spezifischer Testrichtlinien könnten Eltern Tests auf die Luft verschmutzende Substanzen wie Formaldehyd oder andere flüchtige organische Verbindungen (volatile organic components, VOCs) durchzuführen.

Der Testablauf war gleichzeitig sehr zuverlässig und sehr einfach. Die Sammelgefäße für die Proben wurden sieben Tage lang im Zimmer aufgestellt und dann an ein zertifiziertes Labor geschickt, das die Ergebnisse analysierte. Das französische Nationalinstitut für Verbraucherschutz überprüfte die Resultate und veröffentlichte sie in seinem Monatsmagazin „60 Millions de Consommateurs“ (60 Millionen Verbraucher). Die individuellen Testergebnisse wurden außerdem an die teilnehmenden Eltern versandt.