WECF International

WECF France

WECF Nederland

Facebook

Twitter

YouTube

Gleichberechtigung, Umweltrechte und Öffentlichkeit

WECF setzt voraus, dass das Recht auf eine gesunde Umwelt jedem Menschen von Geburt an zusteht – unabhängig von Gender (das durch die Gesellschaft zugewiesene soziale Geschlecht mit seinen spezifischen Rollenbegrenzungen), Hautfarbe, Rasse, sexueller Orientierung, Abstammung oder Einkommen. Das gilt für Entwicklung, Implementierung und Durchsetzung von Gesetzen zum Schutz der Umwelt. Oft gibt es in Gesellschaften Gruppen, die aufgrund eines dieser Merkmale weniger Durchsetzungskraft als andere haben und die mehr als andere unter Umweltverschmutzung leiden.

Mehr auf der Seite Vision & Strategie.


Aktuelle News & Berichte

C20 Gipfel „The World We Want“ am 18. und 19. Juni 2017 in Hamburg
In Vorbereitung zum G20 Gipfel, der vom 7. bis 8. Juli ebenfalls in Hamburg stattfindet, haben Vertreter der internationalen Zivilgesellschaft auf dem „Civil 20“ oder C20 Gipfel vom 18. bis 19. Juni in der HafenCity Universität in Hamburg ihre Empfehlungen an die G20 diskutiert.
19.06.2017

Ein voller Erfolg – Veranstaltung zur kommunalen Geschlechtergerechtigkeit im Rahmen der Agenda 2030
Angeregte Diskussionen und lebhafter Austausch zu SDGs und Geschlechtergerechtigkeit am 13. Februar in der „orangebar“
20.02.2017

Wie können Kommunen die SDGs geschlechtergerecht umsetzen?
Veranstaltungseinladung für den 13. Februar: Diskutieren und erarbeiten Sie mit uns in München Möglichkeiten zur geschlechtergerechten Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele durch Kommunen.
11.01.2017

Weitere finden Sie unter News & Berichte.


Aktuelle Pressemeldungen

Bonn Climate Change Conference – Wie kann eine gendergerechte Klimapolitik umgesetzt werden?
Am Mittwoch, den 18. Mai wird WECF, Mitglied der UN-Beobachtergruppe “Women and Gender Constituency”, die erste gendersensible NAMA für den Energiesektor im Rahmen eines UNFCCC Workshops zu „gender-responsive climate policy“ vorstellen.
17.05.2016


Projektvorstellung

Crowdfunding Projekt: Biogas Toiletten für sozial benachteiligte Familien in Uganda
Mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne sammelte WECF mehr als 4.600 Euro, um die sanitären Missstände im ländlichen Uganda zu bekämpfen. Dank über 50 Spenden kann WECF in Zusammenarbeit mit unserer lokalen Partnerorganisation ARUWE 17 Biogas-Toiletten im Mulagi Sub-County bauen.
Donors: Private Spender einer Crowdfunding-Kampagne (https://www.chuffed.org/project/toilets4uganda)
Partners: ARUWE
Duration: 07/2016 - 01/2017


Weitere finden Sie unter Projekte & Förderer.


Aktuelle Publikationen

2030-Agenda für Nachhaltige Entwicklung: Kommunen als zentrale Akteure
Wunschzettel für nachhaltige und gerechte Welt: Die Nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals SDGs)
16.01.2016

Gestörte Weiblichkeit
Endokrine Disruptoren und das weibliche Fortpflanzungssystem - Ein Bericht über den Workshop „Women’s Reproductive Health and the Environment”
15.04.2010

Weitere finden Sie unter Publikationen.