WECF International

WECF France

WECF Nederland

Facebook

Twitter

YouTube


Seminar zu nachhaltiger Sanitärversorgung für NROs

Toiletten für Schulen und öffentliche Einrichtungen in Entwicklungsländern: Wie mache ich alles richtig?

23.01.2012 | Friedemann Klimek




english version please see below

WECF veranstaltet gemeinsam mit der GTO (German Toilet Organization, Berlin) am 11./12. Februar 2012 in Iffeldorf, Raum München, das

*Seminar zu nachhaltiger Sanitärversorgung für NROs*
Toiletten für Schulen und öffentliche Einrichtungen in
Entwicklungsländern: Wie mache ich alles richtig?

Ein Wochenendseminar für Engagierte in Nichtregierungsorganisationen

Kennen Sie die Situation? In Ihrer Arbeit vor Ort in Entwicklungs- und
Schwellenländern bemerken Sie, dass die hygienischen Bedingungen
miserabel sind, dass Sie aber mit den klassischen Sanitärkonzepten nicht
weiterkommen? Abwasser- und Sanitärkonzepte, angepasst an lokale
Bedingungen, sind eine der Grundlagen für eine nachhaltige Entwicklung
und gesunde Menschen.

Inhalte des Seminars
Tag 1 – 10.30 bis 18.00 Uhr
►Grundlagen der Sanitärversorgung in Entwicklungs- und Schwellenländern
– Nutzen und Wirkung
► Technische Möglichkeiten: Nachhaltige Sanitärsysteme für Schulen und
öffentliche Einrichtungen mit Schwerpunkt auf Trenntrockentoiletten und
Biogassysteme
► Sozio-kulturelle Aspekte und notwendige projektbegleitende Maßnahmen
► Wie kann gewonnener Dünger in Gärten und in der Landwirtschaft
eingesetzt werden?

Tag 2 – 9.30 bis 16.30 Uhr
► Management, Wartung und logistische Aspekte
► Vorstellung und Diskussion von erfolgreichen und weniger erfolgreichen
Projektbeispielen
► Konkrete Anwendung des Erlernten: Bearbeitung von Fallbeispielen der
Teilnehmer/innen

Weitere Infos
► Vorkenntnisse zum Thema sind hilfreich aber nicht notwendig.
► Die Zielgruppe für dieses Seminar sind Mitarbeiter/innen von
Nichtregierungsorganisationen, sowie weitere interessierte Personen.
► Wir werden vor dem Seminar zu Ihnen Kontakt aufnehmen, um den Inhalt
auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen.
► Tag 1 kann auch separat gebucht werden.
► Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 25 Personen.

Gebühren
Die Teilnahmegebühr beträgt EUR 50 für beide Tage bzw. EUR 30 für einen
Tag. Diese Gebühr beinhaltet Mittagessen, Getränke und Snacks an den
Seminartagen.


Anmeldung
Anmeldeformulare erhalten Sie von Friedemann Klimek mit E-Mail an
friedemann.klimek@wecf.eu oder bei der GTO, siehe unten.

Schicken Sie bitte das Anmeldeformular per Post, E-mail oder Fax an:
German Toilet Organization, Niedstraße 16, 12159 Berlin
post@germantoilet.org
Fax: 030. 41 93 43 77
Tel: 030. 41 93 43 44

Anmeldeschluss ist der 3. Februar 2012.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Bei Fragen können Sie sich jederzeit
gerne an WECF oder GTO wenden.

Friedemann Klimek
Junior Expert Sanitation
friedemann.klimek@wecf.eu
Tel. 089/23239380


Sustainable sanitation workshop for NGOs

Toilets for schools and public facilities in developing countries: how can I make it right?

WECF organizes in collaboration with the GTO (German Toilet Organization, Berlin), during the days 11th and 12th February in Iffeldorf (München area), the

“Sustainable sanitation workshop for NGOs”

One weekend for commited NGOs workers and volunteers

Have you ever realized during your work in developing and emerging countries, that the hygienic conditions are awful and that you can not get further with traditional sanitation ideas? Wastewater and sanitation management, considering local conditions, are the basis for sustainable development and healthy people.


Workshop subjects
First day – 10:30 a.m. till 18:00 p. m.
  • Sanitation principles in developing and emerging countries: benefits and effects
  • Technical possibilities: sustainable sanitation systems for schools and public facilities with emphasis on dry toilets and biogas systems
  • Social and cultural aspects as well as required measures for carrying out projects
  • How can the obtained fertilizers be applied in private gardens and agriculture?

Second day – 9:30 a.m. till 16:30
  • Management, maintenance and logistical aspects
  • Presentation and following discussion of successful and less successful projects
  • Practical part: knowledge transfer to case studies of participants

More information

  • Previous knowledge is helpful but not necessary.
  • NGOs workers are the target group of this workshop, anyway other interested people can participate.
  • Before the workshop we would like to get in contact with the participants to ask about specific interests and needs.
  • If desired, you can participate only one day of the workshop
  • Participation is limited to 25 people
Workshop fees
50€ for both days and 30€ for one day. The workshop fees cover lunch as well as drinks and snacks during the workshop.

Registration
Application forms are available at friedemann.klimek@wecf.eu (Friedemann Klimek) or by the GTO.
Please send the application form per post, email or fax to:
German Toilet Organization
Niedstraße 16, 12159 Berlin
post@germantoilet.org
Fax: 030. 41 93 43 77
Tel: 030. 41 93 43 44

Deadline for registration is 3 of February 2012.
We look forward to your participation. For any question, please do not hesitate to contact with WECF or GTO.

Friedemann Klimek
Junior Expert Sanitation
friedemann.klimek@wecf.eu
Tel. 089/23239380



News

Agraratlas 2019
Agrar- und Ernährungswende als Voraussetzung für Konsumwende
17.01.2019

NGOs fordern mehr Schutz vor gefährlichen Chemikalien
WECF und weitere NGOs äußern sich zur Position der Bundesregierung zu den Verhandlungen über SAICM
12.02.2018

#MindTheGap - Folgen Sie unserer Reise zu mehr Gender- und Klimagerechtigkeit auf der COP23
WECF-Präsenz auf der UN-Klimakonferenz in Bonn, 6. bis 17. November 2017.
31.10.2017

Erfolgreiche Folgeveranstaltung zur geschlechtergerechten Umsetzung der SDGs durch Kommunen
Am 12. Oktober ging unsere gemeinsame Veranstaltung mit der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt von Engagement Global in die 2. Runde – Dieses Mal im Rahmen des Münchner Klimaherbst.
16.10.2017

Wie können Kommunen die SDGs geschlechtergerecht umsetzen?
Am 12. Oktober geht unsere Veranstaltung in die 2. Runde – Dieses Mal im Rahmen des Münchner Klimaherbst
11.09.2017