WECF International

WECF France

WECF Nederland

Facebook

Twitter

YouTube


Studien zeigen die Gesundheitsgefahren durch Drahtlosgeräte auf

In wissenschaftlichen Experimenten wurde mehrfach fest gestellt, dass Mikrowellenstrahlung von Drahtlosgeräten das sich entwickelnde Gehirn von Kindern beeinflusst - Kinder sollten mit Spielzeug, nicht mit Coputern spielen

22.01.2013 |



Children Safe Toys

In wissenschaftlichen Experimenten wurde mehrfach fest gestellt, dass Mikrowellenstrahlung von Drahtlosgeräten das sich entwickelnde Gehirn von Kindern beeinflusst. Aber auch erwachsene Menschen sind betroffen, da auch zum Beispiel Sterilität von Männern mit der Strahlung in Verbindung gebracht wird.

Smartphones und Tablet computer sind immer häufiger im eigenen Wohnzimmer, oder sogar im Kinderzimmer anzutreffen. Allerdings sind besonders kleine Kinder stark von der Strahlung durch die Drahtlosverbindungen der Geräte betroffen. Negative Folgen für die Gesundheit der Kleinen sind dabei oft nur sehr viel später, aber umso mehr anzutreffen. So sind zum Beispiel die Knochen von Kinder dünner und enthalten mehr Knochenmark als die von Erwachsenen. Dadurch nehmen die Kinderknochen bis zu 10 mal so viel Strahlung wie die von Erwachsenen auf.

Die gepulste, digitale Mikrowellenstrahlung schädigt das sich entwickelnde Gehirn und kann Gehirntumore verursachen. Anders als bei Mikrowellenöfen ist die Strahlung von Handys unstet. Dies beschädigt und löst hoch reaktionsfreudige, freie Radikale aus der DNS. Deshalb wurden Mikrowellen von Drahtlosgeräten mit vielen Krankheiten in Verbindung gebracht. Die Auswirkungen können von Hörschwächen bis hin zu Alzheimer und Autismus reichen. Deshalb sind nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene und werdende Eltern von Mikrowellenstrahlung betroffen. So wurde zum Beispiel herausgefunden, dass Männer eine niedrigere Spermienrate haben, so lange sie ihr Handy immer in der Hosentasche tragen – Sterilität bei Männern kann also auch von Mobiltelefonen herrühren.

Beide, Erwachsene und Kinder brauchen mehr zwischenmenschliche Aktivitäten, als Spielzeit mit dem Drahtloscomputer. Die hilft vor allem kleinen Kindern die Welt mit ihren Sinnen zu erforschen und zu lernen. Schauen Sie auf das Kleingedruckte in den Gebrauchsanweisungen ihrer Drahtlosgeräte und schalten Sie sie ab, wenn sie nicht gebraucht werden.
 
Lesen Sie den vollen Artikel hier auf Englisch.


News

Mehr Schutz vor giftigen Chemikalien
WECF engagiert sich mit anderen NGOs für die Umsetzung besonders bedenklicher Themen
30.09.2019

MUNICH FESTIVAL OF ACTION
Pressemeldung
26.09.2019

Webinar „SAICM für Einsteiger“ am 16.09.2019, 15 bis 17 Uhr
Organisiert von PAN Germany in Kooperation mit HEJ Support und WECF
16.09.2019

Mehr Schutz vor Blei und schädlichen Chemikalien im Alltag
WECF unterzeichnet NGO Brief an den REACH Kommission
15.09.2019

Französische Studie zeigt: EDCs sind überall im Alltag
Wann greift die Bundesregierung endlich ein?
06.09.2019