WECF International

WECF France

WECF Nederland

Facebook

Twitter

YouTube


Gefahr für Beschäftigte in Gärtnereien und deren Kinder durch hormonell wirksame Pestizide

Hormonell wirksame Pestizide schädigen Mitarbeiter von Gärtnereien und deren ungeborene Kinder im Mutterleib

05.04.2013 | WECF




PAN (Pestizid Aktions-Netzwerk e.V.) hat eine Metastudie erstellt, in der hormonell wirksame Pestizide als Verursacher von genitaler Deformation und Unfruchtbarkeit identifiziert werden.

PAN sammelte Studien aus verschiedenen Ländern, unter anderem Dänemark, Spanien und Brasilien. In allen Studien wurde fest gestellt, dass manche Pestizide hormonell wirken können und dabei die Fortpflanzungsorgane von ungeborenen Kindern negativ in der Entwicklung beeinflussen. In den Studien wurden insbesondere Hodenhochstand und Fehlbildungen der Harnröhre erhöht fest gestellt.

Trotz teilweiser methodologischer Schwächen mancher Studien ist der Trend nicht von der Hand zu weisen. Insbesondere dadurch, dass bereits geringe Mengen von hormonell wirksamen Chemikalien lang anhaltende Wirkungen im menschlichen Körper zeigen, ist der Zusatz von Umwelthormonen, oder auch endokrine Desruptoren (EDCs) genannt, in Pestiziden Besorgnis erregend.

Die Studie zeigt auf, dass die bisher fest gelegten rechtlichen Regelungen zur Pestizid-Wirkstoffprüfung nicht ausreichen und auf die Prüfung auf EDCs ausgeweitet werden muss. Pan ruft deshalb dazu auf, Entscheidungen über die Zulassung von künstlichen Chemikalien und Pestiziden nach dem Vorsorgeprinzip zu treffen.

Informieren Sie sich mehr über EDCs und deren mögliche Gefahren für Sie und ihr Kind auf unserer Schwester-Seite Nestbau. Oder schauen Sie sich unseren Handlichen EDC-Ratgeber im Taschenformat an!


News

„JE SUIS ENCEINTE - Comment protéger ma famille, mon bébé et moi-même des substances nocives?
Broschüre von WECF informiert zu mehr Schutz vor Umweltchemikalien - jetzt auch auf Französisch
14.08.2019

Hamileyim - Kendinizi, bebeğinizi ve ailenizi zararlı kimyasallardan nasıl korursunuz?
Broschüre von WECF informiert zu mehr Schutz vor Umweltchemikalien - jetzt auch in Türkischer Sprache
23.07.2019

„I am pregnant - How to protect yourself, your baby and your family against harmful chemicals”
Broschüre von WECF informiert zu mehr Schutz vor Umweltchemikalien - jetzt auch in Englischer Sprache
16.07.2019

WECF gibt Input zur EU-Roadmap für den EDC Fitness Check
EU Kommission tut zu wenig, um Gesundheit und Umwelt vor Hormongiften zu schützen
10.07.2019

Schluss mit Amalgam im Mund
WECF unterstützt Forderung nach Verbot von quecksilberhaltigen Zahnfüllungen
05.06.2019