WECF International

WECF France

WECF Nederland

Facebook

Twitter

YouTube


Pilotworkshops zu Schadstoffvermeidung in zwei Münchner Kindertagesstätten - ein dringendes Thema und ein voller Erfolg

„Für Erzieher(innen) ein sehr zu empfehlender Workshop, da die Anregungen konkret im Kindergarten umsetzbar sind...“ (Anmerkung einer Teilnehmerin des Teamworkshops Januar 2013)

07.02.2013 |




Zwei städtische Münchner Kindertagesstätten, die KITA an der Schönstraße 9 und am Sanderplatz 9, wurden im Rahmen des vom RGU geförderten Nestbauprojekts ausgewählt für die Durchführung der WECF Pilot-Workshops zum Thema Schadstoffreduzierung.

In beiden KITAs fand je ein Workshop mit dem Team, ein Elternabend und eine Begehung der Einrichtung statt. WECF informierte circa 20 Mitarbeiterinnen und 30 Eltern zum Thema „Kinder schützen, Schadstoffe vermeiden“ und fand jeweils sehr interessierte, diskussionsfreudige, aber auch besorgte Eltern und Erzieherinnen mit Fragen, wie sie die Gesundheit ihrer Kinder besser schützen können und ob ihre KITAs ein gesundes Umfeld für die Kinder sind. Großes Interesse fand auch das von WECF entwickelte Informationsmaterial, das von den Teilnehmer(inne)n der Workshops auch für Freunde und Familie mitgenommen wurde. So fand das Thema eine Verbreitung über die KITAs hinaus.

„Leider ist man in diesem Bereich viel zu wenig informiert und kann deshalb auch die Kinder nicht schützen. Diese Veranstaltung kann dringend empfohlen werden!!!“
(Anmerkung einer Teilnehmerin des Teamworkshops am Sanderplatz)

Die Teamworkshops mit der Begehung der Einrichtung boten eine Einführung ins Thema: Welche Schadstoffe können in KITAs eine Belastung darstellen? Wie erkennt man gute Produkte? Warum sind Kinder besonders gefährdet? Was kann man zur Vermeidung von Schadstoffen in der KITA tun?
Beim Rundgang durch die Einrichtung wurden „kritische Zonen“ wie z. B. Lagerräume für Kunststoffmaterialen wie Matten, Matschhosen oder Bälle unter die Lupe genommen oder aus den Gruppen mitgebrachtes Bastelmaterial und Spielzeug. Tipps zur Verminderung der Schadstoffbelastung wurden gerne angenommen und zum Teil sofort umgesetzt – wie z. B. Lüften oder ein andere Aufbewahrungsform von bedenklichen Produkte wie Matschhosen.

Auch die Eltern erschienen in beiden KITAs zahlreich zum Elternabend und zeigten sich dankbar und aufgeschlossen für Informationen zu einem Thema, das sie noch tiefer in ihrem und im öffentlichen Bewusstsein verankert wissen wollten. Nach einem Vortrag zu Schadstoffen in Alltagsprodukten, deren Einfluss auf Umwelt und Gesundheit und Tipps, wie man diese vermeiden  kann, entwickelte sich an beiden Elternabenden eine lebhafte Gesprächsrunde.

„Ein sehr interessantes Thema, über das man leider zu wenig weiß, sehr sympathisch vermittelt“
(Anmerkung einer Teilnehmerin/eines Teilnehmers des Elternabends am Sanderplatz)

Das Fazit der vier Veranstaltungen ist sehr positiv sowohl was das Interesse am Thema, die Anzahl der Teilnehmerinnen als auch die Rückmeldung über die Bewertungsbögen anbelangt. WECF ist gerne bereit die Workshops gegen Gebühr auch in anderen Einrichtungen durchzuführen, denn das Thema findet eine große Akzeptanz, ist bisher vernachlässigt und dient der Gesundheit unserer Kinder und unserer Gesellschaft.

WECF bietet für Kindertageseinrichtungen folgende Workshops an
. Wenden Sie sich einfach mit Ihrer Anfrage an uns.

Besuchen Sie auch unser Internetportal www.nestbau.info
Hier finden Sie detaillierte und aktuelle Informationen rund ums Thema Schadstofffrei Leben.





News

Webinar „SAICM für Einsteiger“ am 16.09.2019, 15 bis 17 Uhr
Organisiert von PAN Germany in Kooperation mit HEJ Support und WECF
16.09.2019

Französische Studie zeigt: EDCs sind überall im Alltag
Wann greift die Bundesregierung endlich ein?
06.09.2019

Was ist SAICM - und wozu braucht man das?
Eine kurze Einführung in den Strategischen Ansatz zum Internationalen Chemikalienmanagement und die UN Chemikalienpolitik
03.09.2019

„JE SUIS ENCEINTE - Comment protéger ma famille, mon bébé et moi-même des substances nocives?
Broschüre von WECF informiert zu mehr Schutz vor Umweltchemikalien - jetzt auch auf Französisch
14.08.2019

MUNICH FESTIVAL OF ACTION
15. September 2019, von 10:30 - 21:00 Uhr
13.08.2019