WECF International

WECF France

WECF Nederland

Facebook

Twitter

YouTube


EU Vorschlag schützt weder Mensch noch Natur vor Hormongiften

NGOs fordern deutsche Regierung auf, den EU Kommissionsvorschlag zur Identifizierung von hormonwirksamen Chemikalien nicht zu zustimmen

23.02.2017 |




Am 28. Februar 2017 trifft sich der Ständige Ausschuss für Pflanzen, Tiere, Lebensmittel und Futtermittel in Brüssel. Auf der Tagesordnung steht möglicherweise die Abstimmung des Vorschlags der EU-Kommission für Kriterien zur Identifizierung von hormonschädlichen Chemikalien (Endokrine Disruptoren, ED) im Rahmen der Pestizid- (1107/2009/EG) und Biozid-Verordnungen (528/2012/EG). Wir möchten erneut unsere Bedenken hinsichtlich  Der zum vierten Male überarbeiteten Entwürfe des Kommissions-Vorschlags zum Ausdruck bringen. Diese werden nicht  den gesetzlich geforderten Schutzstandards für Mensch und Umwelt gerecht.

Die Allianz „EDC Free Europe“, auf deutscher Ebene getragen von den Nichtregierungsorganisationen PAN Germany, BUND, WECF, Umweltinstitut München, Coordination gegen Bayer-Gefahren, SumOfUs und hej!support, lehnt auch diesen Kommissions- entwurf ab und fordert die Bundesregierung auf, diesen NICHT zu unterstützen.

Lesen Sie hier das den gemeinsamen Ministerbrief, der an die Umweltministerin und an die Landwirtschaft- und Gesundheitsminister geschickt wurde.


News

WECF auf dem Street Life Festival 2019 in München
Zwei Tage Nachhaltigkeit leben und neue Inspirationen sammeln
29.05.2019

Unser gemeinsames Statement zu den EU-Wahlen mit SDG Watch Europe
"Die Gleichstellung der Geschlechter ist einer der Grundwerte der EU - und wir können uns kein weiteres Jahrzehnt ohne Fortschritte leisten - oder noch schlimmer, eines mit Rückschritten"
28.05.2019

Besser leben ohne Plastik – Veranstaltung am 22.05.2019
Ein Vortrag von Anneliese Bunk – Autorin mehrerer Bücher zum Thema
28.05.2019

EU-Umweltministerkonferenz am 26. Juli 2019
Maßnahmen zum Schutz vor Endokrinen Disruptoren (EDCs)
27.05.2019

Hintergrundgespräch Agenda2030 und UN-Gipfel - 02.04.19
Als Politikansatz für nachhaltige Entwicklung und eine gerechtere Welt stärkt die Agenda 2030 den Multilateralismus
08.04.2019