WECF International

WECF France

WECF Nederland

Facebook

Twitter

YouTube


Chemieskandal - Profit First

Ungeprüfte Chemikalien in Spielsachen, Kosmetik, Möbeln und vielem mehr

16.10.2018 |


Ohne Rücksicht auf Gesundheit und Umwelt

Das Europäische Umweltbüro, EEB, hat heute eine Studie des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) und des Umweltbundesamt (UBA) vom September 2018 veröffentlicht, wonach ein Drittel der seit 2010 in der EU hergestellten oder importierten Chemikalien gegen die Europäische Chemikalien-Verordnung REACH verstößt und nach EU-Recht illegal sind. So bringt die Industrie Hunderte von potenziellen Chemikalien in Verkehr, die in Produkten wie Spielzeug, Farben, Kosmetikartikeln, Verpackungen, Möbeln und Baumaterial und vielen weiteren verbreitet sind, so eine dreijährige Untersuchung der chemischen Industrie durch nationale Behörden.

Mehr dazu gibt es in einem Interview vom Deutschlandfunk mit Johanna Hausmann, Chemikalienexpertin von WECF, zu hören.


News

Schwangere und Kinder schützen, Schadstoffe vermeiden
Ein Artikel von Johanna Hausmann in der Ausgabe des Hebammenforums von Januar 2014
09.07.2014 | Johanna Hausmann

Baby und Familie
Nachgefragt: Gift im Spielzeug
02.07.2014 | Johanna Hausmann

Wenn Chemikalien aus Alltagsprodukten den Hormonhaushalt stören
Ein Artikel von Johanna Hausmann in der Ausgabe des Hebammenforums von Dezember 2013
17.04.2014 | Johanna Hausmann