WECF International

WECF France

WECF Nederland

Facebook

Twitter

YouTube


Pressemeldungen

Internationale WECF-Pressemeldungen finden Sie hier.


Seite 1 von 4

Medieninformation zur Entscheidung des EU Parlaments zu Hormongiften
Gemeinsames Statement deutscher NGOs zur heutigen Abstimmung zu Umwelthormonen im Pestizidausschuss der EU
13.12.2017

Gemeinsame Stellungnahme: Kein Schutz vor Umwelthormonen: Nach der Entscheidung ist vor der Entscheidung
EU Mitgliedstaaten stimmen umstrittenen Entwurf der EU-Kommission zur Identifizierung hormonschädlicher Chemikalien in Pestiziden zu
13.12.2017

Bienen und Artenvielfalt schützen
Europäische Save the Bees Coalition fordert ein umfassendes Verbot von Neonikotinoiden
05.12.2017

Schmidts Alleingang zu Glyphosat - ein Schlag gegen die Nachhaltigkeitspolitik und Demokratie
München: Die Zustimmung Deutschlands durch Agrarminister Schmidt für eine Verlängerung des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat ist nach Meinung von WECF ein Schlag gegen die Nachhaltigkeitspolitik und gegen die Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs).
02.12.2017

Historischer Schritt bei den Klimaverhandlungen in Bonn: Gender-Aktionsplan verabschiedet
Gender-Aktionsplan soll Geschlechterungleichheiten bekämpfen und Frauenrechte zu stärken und so die Effizienz der Klimapolitik verbessern
14.11.2017

Klimakonferenz in Bonn: Beim Klima zählt auch das Geschlecht
Informationen der Women und Gender Constituency und WECF zur COP23
02.11.2017

München: Bürgerentscheid gegen Steinkohle
Nutzen Sie Ihre Stimme!
31.10.2017

Halbgarer Kommissionsentwurf zur Identifizierung hormonschädlicher Chemikalien scheitert im EU-Parlament
WECF und andere Umweltverbände fordern von neuer Bundesregierung Maßnahmen, um die Belastung durch EDCs schnellstmöglich zu reduzieren
04.10.2017

Wenn Umweltgifte krankmachen – Politik schützt Mensch und Umwelt nicht vor hormonell wirksamen Chemikalien
EU Parlament entscheidet über unzureichende Vorlage zur Identifizierung von Hormongiften (EDCs)
29.09.2017