WECF International

WECF France

WECF Nederland

Facebook

Twitter

YouTube


WECF Pressemitteilung Nestbau: Weihnachtszeit ist Schadstoffzeit

Gift unter Weihnachtsbaum Die App „Giftfrei einkaufen“ hilft bei der Suche nach schadstofffreien Geschenken

26.11.2013 | WECF Nestbau


Weihnachtszeit ist Geschenkezeit.  Kosmetikprodukte, Kleidung und besonders Spielzeug sind beliebte Gaben. Leider verstecken sich darin bedenkliche Chemikalien, die häufig nicht nur EU Grenzwerte überschreiten, sondern hochgradig gesundheitsschädlich sind.

WECF Nestbau Pressemitteilung: Weihnachtszeit is Schadstofzeit (PDF)

Dies belegt leider auch die jüngste Untersuchung von Stiftung Warentest (Heft 12/2013). Von den 30 getesteten Holzspielzeugen konnte gerade einmal die Hälfte mit „befriedigend“ bzw. maximal mit „gut“ bewertet werden. Eine Diagnose: Viele Holzspielsachen enthalten zu viele Schadstoffe.

Unterstützung bei der Suche nach möglichst schadstofffreien Geschenken bietet die App „Giftfrei einkaufen“ von WECF. Wer vermeiden will,

  • dass Kinder mit Puppen, Kuscheltieren oder Spielzeug spielen, die z. B. Weichmacher enthalten,
  • Kleidung zu kaufen, die Schadstoffe direkt an die Haut abgibt wie z. B. bedruckte T-Shirts mit PVC Beschichtung oder Weichmacher in Siebdruckbildern,
  • dass Gesichtscremes und Parfums unter dem Weihnachtsbaum liegen, die hormonwirksame Substanzen (EDCs) wie Parabene, Konservierungsstoffe oder künstliche Duftstoffe enthalten und so den natürlichen Hormonhaushalt beeinflussen und Krankheiten hervorrufen können, nutzt die App für den Check von Inhaltsstoffen von Produkten und für allgemeine Tipps zum schadstofffreien Einkauf.

Die App kann kostenlos  für Android Smartphones (Fitness und Gesundheit) und iPhone herunter geladen werden:

https://play.google.com/store/apps/details?id=net.appropo.nestbau und
https://itunes.apple.com/de/app/giftfrei-einkaufen/id681158181?mt=8

Weltweit nehmen u. a. Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes, Allergien, Schilddrüsenerkrankungen, Krebserkrankungen, neurologische Erkrankungen wie ADHS und Fruchtbarkeisstörungen zu, was nicht nur auf den Lebensstil oder die Genetik zurückgeführt werden kann. Chemische Substanzen, die sich auch in vielen Alltagsprodukten befinden, können eine Ursache sein. Hierbei bereiten Endokrine Disruptoren (EDCs), Stoffe die das Hormonsystem beeinflussen können, zunehmend Sorge. Dies bestätigt auch die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE). Sie unterstützt die Berlaymont Declaration, mit der führende Wissenschaftler(innen) von der EU einen besonderen Schutz vor Stoffen mit endokriner Wirkung fordern.

Pressekontakt Deutschland:  
 
Martina Pallas: mob 0179 7840578
Alexandra Caterbow : mob 0179 5244994

Hintergrundinformation
Die App ist im Rahmen des Projekts Nestbau von WECF, Women in Europe for a Common Future, entstanden und wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) und vom Umweltbundesamt UBA gefördert. Seit sieben Jahren informiert das in München ansässige Netzwerk von mehr als 150 Umwelt-, Gesundheits- und Frauenorganisationen in 50 Ländern über das Internetportal www.nestbau.info vor allem junge und werdende Eltern und alle, die mit Kindern und Schwangeren arbeiten, wie das direkte Umfeld von Kindern möglichst schadstofffrei gestaltet werden kann. Neben der App und dem Internetportal bietet WECF im Rahmen des Programms Informationsvorträge und Workshops für Kindertageseinrichtungen, Schulen, Hebammen und Gynäkolog(inn)en zum Thema Schadstoffe, deren Wirkung auf Umwelt und Gesundheit und Strategien zur Schadstoffvermeidung.
WECF ist offizieller Partner der UN Umweltprogramms UNEP.


Mehr Information finden Sie unter www.wecf.eu und www.nestbau.info


News

COP24 - Klimaverhandlungen in Katowice, Polen
03.12.2018 - 14.12.2018
02.12.2018

Wann, wenn nicht jetzt!?
Das Maßnahmenprogramm Klimaschutz 2030 der deutschen Zivilgesellschaft
30.11.2018

Für mehr Schutz vor Pestiziden
Wir sind Mitglied der Europäischen Koalition 'Citizens for Science in Pesticide Regulation'
29.11.2018

Nachhaltigkeit braucht Gerechtigkeit!
Blitzlicht-Beitrag zur bayrischen Nachhaltigkeitstagung
28.11.2018

Wir sind Gründungsmitglied der neuen CEDAW-Allianz Deutschland
Frauenrechtskonvention zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau
27.11.2018