WECF International

WECF France

WECF Nederland

Facebook

Twitter

YouTube


München: Bürgerentscheid gegen Steinkohle

Nutzen Sie Ihre Stimme!

31.10.2017 |


JA zum Klimaschutz
JA zu „Raus aus der Steinkohle“
JA zu einem nachhaltigen und fairen München

JA zum Klimaschutz, JA zu „Raus aus der Steinkohle“, JA zu einem nachhaltigen und fairen München

  • Das Steinkohlekraftwerk ist der Klimakiller Nr. 1 in München, wobei hochgiftiges Quecksilber freigesetzt wird.
  • Die Münchnerinnen und Münchner haben die Möglichkeit, beim Bürgerentscheid am 5.11.2017 sich konkret für ein nachhaltiges und gesundes München zu engagieren.

München hat die Musterresolution „2030-Agenda für Nachhaltige Entwicklung: Nachhaltigkeit auf kommunaler Ebene gestalten“ des Deutschen Städtetags und des Rats der Gemeinden und Regionen Europas unterzeichnet.

Darin verpflichtet sich die Stadt München, „ihre Möglichkeiten nutzen, sich für nachhaltige Entwicklung konkret zu engagieren und eigene Maßnahmen nach innen und außen sichtbarer zu machen. Sie wird dies in einem breiten Bündnis gemeinsam mit den lokalen Akteuren und den Bürgerinnen und Bürgern vorantreiben“.

Die Münchnerinnen und Münchner haben nun kurz vor der COP23 die Möglichkeit, sich konkret für ein nachhaltiges und klimafreundlicheres München zu engagieren. Beim Bürgerentscheid „Raus aus der Steinkohle – Ja zum Klimaschutz“ am 5.11.2017 wird abgestimmt.

Warum raus aus der Steinkohle?

Wegen Klimaschutz: Das Steinkohlekraftwerk ist der Klimakiller Nr. 1 in München. Es emittiert 17% der CO₂-Emissionen Münchens und damit mehr als alle Autos und LKWs in München zusammen.

Wegen unserer Gesundheit: bei der Steinkohleverbrennung wird hochgiftiges Quecksilber freigesetzt, das von Mensch und Tier aufgenommen wird.

Wegen der Umweltzerstörung und Ungerechtigkeit: Der Steinkohleabbau verursacht weltweit massive Naturzerstörung und Menschrechtsverletzungen. Die importierte Kohle wird einmal um den halben Globus aus USA und Russland antransportiert, um hier unnötigerweise verbrannt zu werden.

Und es gibt bereits mit Geothermie und dezentralen erneuerbaren Energielösungen genügend Alternativen!  Ein kluger Umbau hin zu einer erneuerbaren Energieversorgung ermöglicht auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kohleindustrie eine progressive Unterstützung und eine faire Chance, sich u.a. mit Hilfe erneuerbarer Energien neu zu orientieren. Somit kann auch ihre Zukunft langfristig gesichert werden.

Die Münchnerinnen und Münchner haben nun die Möglichkeit einen konkreten Beitrag im Rahmen der Agenda 2030 zu leisten für eine nachhaltige und friedliche Welt, in der ALLE Menschen gesund und sicher leben können und unsere Natur in ihrer Vielfalt erhalten bleibt.

Der Steinkohleausstieg 2022 ist für die Stadt München ein wichtiger und mutiger Schritt für ein nachhaltiges und klimafreundliches München. München kann damit folgende nachhaltige Entwicklungsziele (aus insgesamt 17 SDGs) erreichen:

Also nutzt die Gelegenheit eure Stimme am 5.11. abzugeben – für ein sauberes, gesundes und nachhaltiges München!

Hier finden Sie weitere Informationen, wie Sie sich rund um den Steinkohleausstieg beteiligen können:
_______________________________
Die 17 nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) beruhen auf der Erkenntnis, dass Armutsbekämpfung nicht ohne den Schutz der Umwelt funktionieren kann und umgekehrt. In einer zunehmend globalisierten und problembehafteten Welt sind diese Ziele ein wichtiger Anhaltspunkt, um eine lebenswerte und gerechte Zukunft für Menschen weltweit sicherzustellen.
Weitere Informationen zu den nachhaltigen Entwicklungszielen finden Sie u.a. hier.


Dieses Projekt wird mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union durchgeführt. Die Inhalte des Projekts liegen in der alleinigen Verantwortung des Projekts "Make Europe Sustainable For All" und spiegelt unter keinen Umständen die Positionen der Europäischen Union wieder. 

 


News

IPCC-Sonderbericht: Der Weltklimarat fordert eine dringende Kehrtwende bei der Landnutzung
Gender Action Plan muss für geschlechtergerechte nationale Klimapolitiken umgesetzt werden.
08.08.2019

Bürgerenergie: Tropfen werden zum Strom
Event am 24.07.19 - Gestalte deine Energiewende mit!
27.06.2019

29++ Klimawoche Landkreis München
Vom 22. Juli bis zum 26. Juli 2019 findet im Landkreis München die 29++ Klimawoche statt
24.06.2019

4. Energie-Genossenschafts-Konferenz in der Türkei, Bodrum
WECF zeigt verschiedene Modelle von Energiegenossenschaften und Kooperationsmöglichkeiten mit Kommunen auf
22.06.2019

Austausch zu Bürgerenergie mit der Delegation aus Uganda und Äthiopien
Unsere Bürgerenergieprojekte in Uganda und Deutschland im Fokus
06.06.2019