WECF International

WECF France

WECF Nederland

Facebook

Twitter

YouTube


Halbgarer Kommissionsentwurf zur Identifizierung hormonschädlicher Chemikalien scheitert im EU-Parlament

WECF und andere Umweltverbände fordern von neuer Bundesregierung Maßnahmen, um die Belastung durch EDCs schnellstmöglich zu reduzieren

04.10.2017 |


Die heutige Entscheidung des europäischen Parlaments, den Entwurf der EU-Kommission für Kriterien zur Identifizierung hormonschädlicher Chemikalien abzulehnen, wird ausdrücklich von Seiten der Umweltverbände PAN Germany, BUND, WECF, HEJSupport, Umweltinstitut München e.V. begrüßt. Eine breite Koalition europäischer Organisationen der Zivilgesellschaft und die Internationale Endocrine Society hatten den Entwurf im Vorfeld scharf kritisiert, weil dieser aus ihrer Sicht weder rechtskonform noch geeignet ist, Mensch und Umwelt effektiv vor hormonschädlichen Stoffen zu schützen.

Lesen Sie dazu die gemeinsame Stellungnahme der NGO hier.

 

 

 


News

Mehr Schutz vor schädlichen Umwelthormonen
Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie fordert von Politik schärfere Bestimmungen
13.09.2017

Ein klares NEIN zu Hormongiften in unserem Leben
Machen Sie mit und unterzeichnen Sie einen dringenden Appell an die Bundeumweltministerin Frau Barbara Hendricks und den Landwirtschaftsminister Herrn Christian Schmidt für ein NEIN zu den Vorschlägen der EU-Kommission zur Identifizierung von hormoneller Schadstoffe!
04.08.2016

Willst Du hormonell wirksame Chemikalien?
Ein Bericht auf utopia.de über die Kampagne „Stoppt hormonell wirksame Chemikalien“
09.12.2014