WECF International

WECF France

WECF Nederland

Facebook

Twitter

YouTube


Umweltschadstoffe - Mehr Schutz für Schwangere, Babys und Kinder

Landeshauptstadt München fördert mehr Schutz vor Umweltschadstoffe mit Workshop für Hebammen und Aktualisierung des Infoportals Nestbau

Länder: Deutschland
Unterstützer: Referat für Umwelt und Gesundheit RGU, LH München
Themen: Chemikalien
Dauer: 06/2016 - 12/2016


Workshop-für Hebammen in München Trudering

Schwangere und Kinder reagieren besonders sensibel auf Schadstoffe aus der Umwelt. Hebammen sind in der Schwangerschaft, während und nach der Geburt wichtige Bezugspersonen für Frauen und (werdende) Eltern. Sie genießen einen Vertrauensvorschuss und sind so die ideale Zielgruppe und Multiplikatoren, um zum Gesundheitsschutz vor Umweltschadstoffen beizutragen.

Am 27. Januar 2017 informierte WECF eine Gruppe von Hebammen aus dem Münchner Osten über die Problematik von Umweltschadstoffen. In dem vom RGU geförderten Workshop ging es auch darum, den Hebammen Wissen mitzugeben, das an die Eltern weiter geben können, um die Exposition gegenüber gesundheitsschädlichen Substanzen im Alltag zu verringern.

Die Hebammen, die am Workshop teilnahmen, betreuen pro Jahr circa 700 bis 1000 Eltern, an die sie die neu gewonnen Erkenntnisse weiter geben können.

Informationen zum Schutz vor Umweltschadstoffe im Alltag

Eltern und alle, die mit Kindern arbeiten und leben, brauchen Informationen über Inhaltsstoffe in Produkten und darüber, ob diese der Gesundheit schaden. Das WECF Informationsportal www.nestbau.info, informiert und gibt konkrete Tipps, wie Eltern ein gesundes Umfeld schaffen können. Ergänzt wird die Webseite durch die App für Smartphones „Giftfrei einkaufen“. Sie kann kostenlos heruntergeladen werden. Dieses Projekt ermöglicht die stetige Aktualisierung des Infoportals Nestbau.

Unsere App „Giftfrei einkaufen“ können Sie kostenlos auf unserer Nestbau-Seite
 

 

oder direkt per QR-Code downloaden:


Kontakt: Johanna Hausmann



News

„JE SUIS ENCEINTE - Comment protéger ma famille, mon bébé et moi-même des substances nocives?
Broschüre von WECF informiert zu mehr Schutz vor Umweltchemikalien - jetzt auch auf Französisch
14.08.2019

WECF gibt Input zur EU-Roadmap für den EDC Fitness Check
EU Kommission tut zu wenig, um Gesundheit und Umwelt vor Hormongiften zu schützen
10.07.2019

EDC freie Stadt München für mehr Gesundheitsschutz
Stadtratsfraktion DIE GRÜNEN / ROSA LISTE stellt einen Antrag, hormonwirksame und hormonartig wirkende Stoffe in München zu reduzieren
25.10.2017

EU Vorschlag schützt weder Mensch noch Natur vor Hormongiften
NGOs fordern deutsche Regierung auf, den EU Kommissionsvorschlag zur Identifizierung von hormonwirksamen Chemikalien nicht zu zustimmen
23.02.2017

Kommissionsentwürfe zu EDCs bieten keinen Schutz für Mensch und Umwelt – Abstimmung vertagt
Gemeinsame Stellungnahme von WECF und der deutschen NGO Koalition zu EDCs zur dritten Verhandlungsrunde über die Vorschläge der EU Kommission zur Identifizierung hormonschädlicher Substanzen (EDCs)
22.12.2016

EDC-Kriterien – Auch neue Kommissionsentwürfe bieten keinen Schutz für Mensch und Umwelt - Verbände äußern Bedenken
Offener Brief an die Bundesministerin Frau Dr. Barbara Hendricks und Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt
16.11.2016

Hormonell wirksame Stoffe (EDCs) auf der Agenda des BMUBs Festivals der Zukunft
Bei der Jubiläumsveranstaltung zum 30-jährigen Bestehen des BMUB präsentiert WECF das Thema EDCs und fordert Maßnahmen zum Schutz für Mensch und Umwelt
19.09.2016

8. Internationale Konferenz zu Kindergesundheit, Umwelt und Sicherheit INCHES
WECF wirbt für eine fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Ärzten, Wissenschaftlern und NGOs zum besseren Schutz von Schwangeren und Kindern
16.09.2016

Ein klares NEIN zu Hormongiften in unserem Leben
Machen Sie mit und unterzeichnen Sie einen dringenden Appell an die Bundeumweltministerin Frau Barbara Hendricks und den Landwirtschaftsminister Herrn Christian Schmidt für ein NEIN zu den Vorschlägen der EU-Kommission zur Identifizierung von hormoneller Schadstoffe!
04.08.2016

Hormonell wirkende Schadstoffe: Die geheime Geschichte eines Skandals
Die Europäische Kommission hält einen einflussreichen Bericht geheim, der die sozioökonomischen Auswirkungen chemischer Schadstoffe beurteilt. Während dies im Interesse der Industrie erfolgt, warnen NGOs wie WECF vor den Gefahren für unsere Gesundheit.
24.06.2016