WECF International

WECF France

WECF Nederland

Facebook

Twitter

YouTube


Wasser- und Sanitärversorgungsplanung im ländlichen Raum Rumäniens und Mazedoniens

Das Ziel dieses Projektes ist es, durch Weiterbildung das Bewusstsein der Gesellschaft und somit die eigenverantwortliche Handlungsfähigkeit im Bereich Umweltschutz und besonders im Bereich der Wasserqualität sowie Pflege und Wartung der Anlagen im ländlichen Raum Rumäniens und Mazedoniens zu fördern, so dass allen eine sichere Wasser- und Sanitärversorgung ermöglicht wird.

Länder: Rumänien & FYR Mazedonien
Unterstützer: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
Partner: Aquademica Stiftung, Timisoara, Rumänien and Journalists for Human Rights, Skopje, FYR Mazedonien
Themen: Wasser & Sanitärversorgung
Dauer: 05/2016 - 12/2016


Der Leitfaden zur Erstellung von Water and Sanitation Safety Plans (WSSP) wird überarbeitet und neu herausgegeben in den Sprachen Englisch, Mazedonisch, Albanisch und Rumänisch. 

Wie erreichen wir ALLE?

Die Maßnahmen umfassen im Einzelnen:

  • Es wird ein Instrument erarbeitet, das auf verschiedenen Ebenen 1das Bewusstsein für Wasserverschmutzung, unsichere sanitäre Anlagen und dessen Folgen für die Gesundheit weckt, die Fähigkeit der lokalen Bevölkerung zu eigenverantwortlichem Handeln (Citizen Science) stärkt, 
  • Der Nitratgehalt des Grundwassers wird mit Hilfe einfacher Testmethoden von den SchülerInnen gemessen und die saisonalen Schwankungen erfasst, 
  • Bewertung des lokalen öffentlichen Trinkwassers durch Verunreinigung mit Gesamtcoliformen und Escherichia Coli mit Hilfe zertifizierter Labore,
  • Mögliche Verunreinigungsquellen des Trink- und Grundwassers und Gesundheitsgefährdungen werden erfasst und identifiziert,
  • Risiken der öffentlichen Trinkwasseranlagen sowie der Sanitär- und Abwassersysteme werden bewertet,
  • Experten und Behörden werden einbezogen,
  • Die Ergebnisse werden veröffentlicht – lokal, national und international,
  • Aktionen werden geplant, die zur Verbesserung des Wasser/Grundwasserschutzes, zur Verbesserung der lokalen hygienischen Bedingungen und zur Minimierung der Gesundheitsrisiken beitragen,
  • Der Dialog zwischen der Bevölkerung und den Entscheidungsträgern wird gefördert zur Verbesserung der Situation und
  • Die erforderliche Umsetzung einer angemessenen Gewässerschutzpolitik auf lokaler, regionaler, nationaler sowie internationaler Ebene unterstützt.

Lesen Sie mehr hier.

Laden Sie die WSSP Kompendium hier.

Durch die partizipative Ausrichtung der WSSP-Aktivitäten werden BürgerInnen, Behörden und ExpertInnen in das Projekt involviert und dadurch die Zivilgesellschaft gestärkt. Die Kommunikation und das Verständnis zwischen der Bevölkerung, den Schulen und den Behörden werden verbessert.

Die Wasser- und Sanitärversorgung in kleinen Gemeinden verbessert sich durch konkrete Initiativen und ein höheres Bewusstsein für die Zusammenhänge zwischen Wasser, Sanitärversorgung, Umwelt und Gesundheit.

 

 



News

Runder Tisch und Schulung zu Trinkwasserproblemen und -prioritäten in Mazedonien
Arbeitspaket 2 - Bildungsmaßnahmen für verantwortungsvolle Institutionen und den Entwurf von Verordnungen, im Rahmen des laufenden Projekt "Wasser- und Sanitärsicherheitsplanung im ländlichen Rumänien, Albanien und Mazedonien"
27.07.2018

Training für Multiplikator*innen zu Wasser- und Sanitärsicherheitsplanung in Albanien
Women in Development und WECF organisieren einen 2-tägigen Workshop
27.07.2018

Wasser Berlin International 2015
Eine gelungene Zusammenarbeit - WECF Projekt zur Umweltbildung an Schulen im ländlichen Raum Rumäniens
28.04.2015